RSS

Martin Lindner traut sich was.

26 Okt

Martin Lindner, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP, der ‚allemal besser als Fipsi-‚ FDP’ler hat bei Stuckrad Barre bei Tele 5 einen Joint geraucht!. Den Stern Beitrag find ich persönlich am besten. Toll fand ich die Stelle:  „Hallo Kiffer – schon mal überlegt, die FDP zu wählen?“ – Hihi. Mir wurde gesagt, dass das größte Vergnügen bei Wahlen, das Nichtwählen der FDP ist. Aber zurück zum Thema.

Martin Lindner probiert also einen Joint, bemerkenswert, wo doch die von Frank Tempel von den Linken so schön bezeichnete „Stillstandsbeauftragte“ Dyckmans für repressive Drogenpolitik steht!

© DPA

Hier ein Ausschnitt aus dem Beitrag:
Lindner will die Sequenz im Nachhinein als großen Spaß verstanden wissen. „Ob da was drin war oder nicht, weiß ich nicht“, sagte er stern.de. „Gewirkt hat es jedenfalls nicht.“ Anderseits, so Lindner, gäbe es auch eine ernste Seite dieses Stunts. Er habe sich schon vor Jahren für die Legalisierung von Haschisch eingesetzt, das sei aber nur seine private Meinung, nicht die der FDP. Lindner: „Es wird in einer Weise zwischen Alkohol- und Cannabis-Produkten unterschieden, der sachlich nicht gerechtfertigt ist.“ Hallo Kiffer – schon mal überlegt, die FDP zu wählen?“

Herrn Lindner werden zwei Flaschen Rotwein und ein Joint serviert, da Lindner früher mal gesagt habe „um sich den Kopf ‚matschig‘ zu machen bräuchte man einen Joint oder zwei Flaschen Rotwein“. Lindner greift den Joint, zweifelt an der Echtheit, Stuckrad Barre beharrt auf Echtigkeit, Lindner will testen. Sie gehen raus, Lindner zieht daran: „Tatsächlich, Echt!“. Auf dem Rückweg ins Studio soll Lindner die Frage nach seinem Befinden  mir „Saugut!“ beantwortet haben, da die Drogenbeauftragte FDP-Frau ist muss er sich aber zurückhalten.

Von der Dyckmans gibts auch Ärger, gefährlich, Gesundheit, Vorbildsfunktion, und so! Ich hoffe mal dass das, was er geraucht hat nicht vom Schwarzmarkt kommt, wenn das gestreckt ist könnte es wirklich gesundheitsschädlich sein, genau, wie ein Tabakjoint ja auch gefährlich ist? Oder irgendwie so! Aber naklar! Die Dyckmans hätte es besser gefunden, hätte der Lindner die zwei Flaschen Rotwein getrunken, Alkohol ist in unserer Gesellschaft eben etabliert. Aber das Thema Alkohol vs Cannabis ist schon so oft diskutiert worden… Oder?

Ich muss auf alle Fälle sagen, tolle Sache Martin Lindner! Wie auch die Jungen Liberalen den Umschwung zu einer liberaleren Drogenpolitik fordern, fordert auch er es öffentlich. Aber die Dyckmans sagt immernoch: „Gefährlich, blöd, Strafen, Kinder, ich will doch nur noch das Jahr zu Ende kriegen!“ Ich kanns nichtmehr hören.

Danke Martin Lindner, dass Cannabis für kurze Zeit wieder ein Thema ist!

Das Highst, dass ich raus bin!

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 26, 2012 in Drogenpolitik

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: